Mai 17, 2022

Kragen geplatzt! Reaktion zum PöLa-Interview bei dw.com

Irgendwann ist auch mal Feierabend! Das dachte sich unsere Vapore, nachdem sie das „großartige“ Interview mit der beliebten Frau Doktor Martina Pötschke-Langer auf dw.com gelesen hat [1].

Sie hat eine deutliche Nachricht an die Redaktion gesandt und wartet nun auf eine Reaktion. Unglaublich, dass dieser Person immer wieder eine Bühne bereitgestellt wird, in der sie nachweislich Lügen in der Öffentlichkeit verbreiten kann.

Hier der Text an dw.com:

Sehr geehrte Damen und Herren

Sind Sie sich eigentlich bewusst, dass diese Aussagen teilweise nicht der Wahrheit entsprechen?
Bereits in der ersten Antwort stehen Aussagen, die absolut widerlegbar sind. Kein Shop verkauft diese Artikel wissentlich an Kinder oder Jugendliche. 30%? Woher nimmt Dr. P. diese Zahlen? Hier würde ich doch um eine korrekte Angabe und Statistik bitten.

Antwort zu Frage 2:
Es gibt internationale Studien, die genau das Gegenteil beweisen. Woher nimmt Dr. P. diese Aussagen? Auch hier bitte ich um konkrete Dokumente. Es gibt keine E-Zigarette für einen Euro! Das ist schlichtweg gelogen. Diese Artikel, die Frau Dr. P. anspricht, sind nicht unter Euro 20.00 zu haben und wie bereits oben mitgeteilt, werden diese nicht an Kinder verkauft.

Antwort zu Frage 3:
Nein, dieser Markt wurde für aussteigewillige Raucher ausgelegt. Dies beweist auch die Zahl von rund 3 Mio. Dampfern in Deutschland. Das sind alles Exraucher oder sie konnten den Konsum der Zigarette massiv verringern.

Antwort zu Frage 4:
Das sind Aussagen, mit denen Dr. P. sich strafbar macht, s. Kommentar zu Frage 3. Hier werden sich wohl Händler die Hände ringen, wenn sie das lesen, denn so zeigt Dr. P. endlich wirklich um was es ihr geht, den Feldzug gegen die E-Zigarette mit allen Mitteln zu bekämpfen und wenn es mit Unwahrheiten sind.

Antwort zu Frage 5:
Welche Daten sind das, auch hier bitte Angaben und Statistiken

Antwort zu Frage 6:
Internet und SN kontrollieren? Dann sollte man bei Facebook beginnen, denn Internetmobbing ist schwerwiegender, wie auch die Unwahrheiten von Dr. P.

Antwort zu Frage 7:
Unwahr! Es gibt älteres und neueste Studien zu diese Frage und die belegen genau das Gegenteil! Tabakzigaretten sind krebsfördernd, die E-Zigarette definitiv nicht! Fragen Sie Lungenärzt z.B. in Frankreich

Antwort zu Frage 8:
Wie kann Dr. P. die obigen aussagen machen, wenn zu wenige Untersuchungen vorhanden sind und dise Artikel zu wenig lang auf dem Markt.

Bitte lesen Sie blog.rursus.de/faktenbasierte-ausarbeitung/ nach, auf welche Untersuchungen usw. ich mich beziehe und machen Sie isch selber ein Bild, wer nun mit der Unwahrheit die Leute manipuliert.

Weiter bitte ich Sie um eine Richtigstellung oder Frau Dr. P. soll die Aktenlage und Statistiken, auf welche sie sich bezieht offen legen.

Vielen Dank.


[1]: Pötschke-Langer: Markt für E-Zigaretten „zielt auf Kinder und Jugendliche ab“ (donotlink) (Link zusätzlich bei Archive.org gespeichert)

 

 

2 Gedanken zu “Kragen geplatzt! Reaktion zum PöLa-Interview bei dw.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte dazu die Datenschutzerklärung beachten.